Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Kochparties: Ist Direktvertrieb noch angesagt?

Logo https://maerkzettel.pageflow.io/kochparties-ist-direktvertrieb-noch-angesagt

Zum Anfang
Zum Anfang

Vollbild
Direktvertrieb: Man denkt sofort an das Klischee einer älteren Damenrunde, die sich einen Nachmittag lang bespaßen lässt und am Ende nur Sachen kaufen, die sie eigentlich gar nicht brauchen. 

Tatsächlich aber bildet der Direktvertrieb ein riesiges Marktsegment. Allein 2016 wurden über 11 Millionen Produktbestellungen abgegeben, so der Bund deutscher Direktvertriebe (BDD). Dieser bündelt nahezu alle Firmen, die ihre Produkte über den direkten Vertrieb vermarkten. Dabei ist die Vetriebsparty die beliebteste Art: 72% dieser Bestellungen wurden auf solchen Parties aufgegeben. 

Ein Boom des Social Sellings. Immer mehr Menschen, egal ob jung oder alt, genießen die gemeinsame Zeit, abseits vom stressigen Alltag, um sich zu amüsieren und informieren. 

Schließen
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Eine die im Direktvertrieb ihr Geld verdient ist Gabi Schuster. Die 49-Jährige arbeitet seit 15 Jahren als Direktvertrieblerin bei Pampered Chef, ein Unternehmen für Küchen- und Kochprodukte. Gabi hat ihre Leidenschaft für den Job entdeckt und kann sich keinen anderen Beruf mehr vorstellen.

Auf sogenannten Kochparties besucht sie ihre Kunden und deren Freunde zuhause, stellt die Produkte vor und bekocht ihre Gäste mit allerlei Köstlichkeiten. Aber hat der Direktvertrieb wirklich einen Vorteil gegenüber dem bequemen Onlineshopping? Gabi erklärt:

Audio öffnen

Zum Anfang

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Doch wie läuft so eine Kochshow eigentlich ab? Die Gastgeberin stellt ihre Küche zur Verfügung und lädt mehrere interessierte Freunde zu einem geselligen Abend ein. Dann kommt Gabi, bereitet alles vor und startet ihre Kochshow: Sie zeigt die Produkte im Einsatz, erklärt all die besonderen Funktionen und bietet den Gästen durch Live-Cooking am Ende des Abends ein selbstgekochtes Menü aus frischem Brot und Flammkuchen. Während der Show können die Gäste auf ihren Bestellzetteln vermerken, für welche Produkte sie sich interessieren und diese am Ende des Abends bei Gabi bestellen. Optional können sie sich auch dazu bereit erklären, als Gastgeberin die nächste Kochshow zu organisieren, inklusive eines kleinen Gastgebergeschenkes. Dadurch kommt Gabi immer wieder an neue Kontakte und ihre nächsten Shows.
Zum Anfang
Zum Anfang
Gabi zeigt den Gästen, wie einfach man selber leckere Gerichte zubereiten kann
Zum Anfang
Zum Anfang
Doch wie kam die Show bei allen an?
Zum Anfang

Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Circa alle drei Sekunden wird ein Produkt über den Direktvertrieb verkauft.  Ganz schön viel. Daher müssen auch viele gute Leute dahinter stehen. Allein in Deutschland sind 224.000 Menschen im Direktvertrieb tätig. Ein großer Teil davon sind Frauen, die sich nebenberuflich etwas dazu verdienen möchten. Und die Produkte scheinen auch gut anzukommen, denn nur ein Prozent der im Direktvertrieb aufgegebenen Bestellungen werden widerrufen (Quelle: BDD) 

Also was nun: Onlineshopping oder Direktvertrieb?

Natürlich ist Onlineshopping heutzutage die bequeme Alternative: Sachen werden mit einem Klick bestellt und nach Hause geliefert. Kein Anstehen an einer Kasse, keine Drängeleien und garantierte Produktverfügbarkeit. Doch auch der Direktvertrieb hat sein besonderes Alleinstellungsmerkmal. Er macht den Kauf zu einem Erlebnis. Der Kunde sitzt zusammen mit seinen Freunden oder seiner Familie bei sich zuhause und kann einen entspannten,  gemütlichen und vor allem lustigen Abend genießen. Doch Direktvertrieb funktioniert nicht nur im Kochbereich: Auch die sogenannten Toyparties (Sexspielzeug) sind besonders bei jüngeren Frauen sehr beliebt. 

Für jeden also, der es mag Neues auszuprobieren und sich gerne Zeit nimmt mal Gastgeber zu sein, sind Direktvertrieb-Parties eine gute Alternative.


Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden