Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Klettern ohne Sicherung – Trendsport Bouldern

Logo https://maerkzettel.pageflow.io/klettern-ohne-sicherung-trendsport-bouldern

Einführung ins Bouldern

Zum Anfang
Zum Anfang
Wenn man an die Sportart "Klettern" denkt, hat man zunächst mit Gurt und Seil abgesicherte Menschen vor Augen, die eine zehn Meter hohe Wand hoch und wieder runter klettern. Bouldern ist zwar auch ein Klettersport, jedoch ganz anders als sein bekannteres Pendant: Hier sind die Wände zwar nicht ganz so hoch, aber man klettert ohne Sicherung und in alle Richtungen. Beim Bouldern zählt die Technik.

Nachdem 2010 in München die erste von fünf Boulderwelten eröffnete, wurde im April 2019 die Halle in Dortmund eingeweiht. Auf 3.250 Quadratmetern kann vom blutigen Anfänger bis zum erfahrenen Kletterprofi jeder sein Können auf die Probe stellen. Damit ist sie die modernste und größte Sportstätte ihrer Art in ganz Europa.
Zum Anfang
Für die Fitness, den Spaß in der Gruppe oder als Familienevent – Bouldern ist eine vielseitige Sportart. Verschiedene Routen, die immer wieder von Experten erneuert werden, bieten Herausforderungen für jedermann. Bouldern ist jedoch nicht nur ein immer beliebter werdendes Hobby, sondern auch ein ernstzunehmender Wettkampfsport. Seit 2001 finden jedes Jahr die Weltmeisterschaft statt, bei der sich die besten Kletterer aus aller Welt miteinander messen. In der Dortmunder Boulderhalle fand vor kurzem die Deutsche Meisterschaft statt – die der Sportart auch im Ruhrgebiet zu größerer Bekanntheit verhalf.

Doch wie kann man in diesen Trendsport starten? Kann jeder einfach so losklettern? Unser MAERKZETTEL-Reporter Manuel Montefalcone hat sich ans Bouldern gewagt.
Zum Anfang

Aller Anfang ist schwer...

0:00
/
0:00
Video jetzt starten













Manuel Montefalcone
MAERKZETTEL-Reporter

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Kinder können in der Boulderwelt schon früh das Klettern lernen. Dafür gibt es Kurse, sogar ein Boulderführerschein kann gemacht werden.

Auch im Rahmen des hauseigenen Ferienprogramms und von Geburtstagspartys können Kinder hier Spaß haben.

Video öffnen

Zum Anfang

...aber Übung macht den Meister!

Ohne Einführung geht beim Bouldern jedoch nichts. Deswegen zeigt Trainer Rico unserem Reporter, was es beim Bouldern alles zu beachten gilt:

  1. Aufwärmen nicht vergessen – sonst könntest du dich verletzen
  2. Nutze deine Intuition, um nach oben zu kommen
  3. Trage nur spezielle Kletterschuhe, die dir den nötigen Halt geben
  4. Mit dem richtigen Training ist jede Route schaffbar
  5. Sei wachsam und laufe nicht an oder unter anderen Kletterern vorbei
Zum Anfang
Wie bei jedem Sport ist auch beim Bouldern das Aufwärmen unerlässlich. 

Beim Klettern werden die verschiedensten Körperpartien beansprucht – diese gilt es vorher zu dehnen. Finger, Arme, Schultern, Beine und Füße müssen in unterschiedlichen Übungen kurz aufgewärmt werden.

Ein "Kaltstart" könnte beim Bouldern zu Zerrungen und schlimmeren Verletzungen führen. Schließlich klettert man ungesicht in mehreren Metern Höhe.
Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Vorher/Nachher-Ansicht starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Fakt 1

"Bouldern" kommt von dem Englischen "boulder", was übersetzt "Felsblock" bedeutet

Fakt 2

Seit den 1970er Jahren ist das Bouldern eine eigene Disziplin des Sportkletterns.

Fakt 3

Bei den Kletterweltmeisterschaften 2001 in Winterthur war die Disziplin erstmals bei einer Weltmeisterschaft präsent.

Fakt 4

Das beim Klettern verwendete weiße Pulver heißt "Magnesia", trocknet auftretenden Handschweiß und erhöht die Griffigkeit der Hände.

Fakt 5

Eine Kletterroute wird beim Bouldern "Problem" genannt – das Meistern einer Route ist dann die Problemlösung.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Reporter-Fazit

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden